Orientierung im Umgang mit der Natur


Bei der Orientierung im Umgang mit der Natur möchten wir Kenntnisse über die Natur und deren Zusammenhänge vermitteln. Damit sollen das Verständnis, der Respekt, das Engagement und die Bewahrung des Natur- und Kulturmilieus gestärkt werden.

Orientierung im Umgang mit der Natur. Foto: Erik Ydse

Orientierung im Umgang mit der Natur. Foto: Erik Ydse

Die Instrukteure informieren, erteilen Anleitungen und unterrichten. Fokus wird hierbei auf Ausbildungsinstitutionen gerichtet, von Grundschulen bis Hochschulen und Universitäten. Wir können jedoch auch Kurse/Schulungen/Orientierungen für andere interessierte Akteure veranstalten.

Bei Schulen ziehen wir es vor, das Unterrichtsangebot in Zusammenarbeit mit der einzelnen Schule auszuarbeiten. Der Unterricht ist entweder auf Schüler oder auf Lehrer ausgerichtet. Das Pensum soll fest im Lehrplan des Konzepts Kunnskapsløftet (dt. etwa „Wissensförderung”) verankert sein, um als Beitrag für die Erreichung der im Lehrplan festgesetzten Ziele zu dienen. 

Wir möchten den Schülern Kenntnisse und Fertigkeiten durch schöne, direkte Erlebnisse draußen in der Natur vermitteln, wobei auch das Lagerfeuer einen zentralen Platz einnimmt. Wir können jedoch auch, falls erwünscht, Unterricht im Klassenzimmer anbieten.

Das Wildrentier ist das Umweltbarometer des Gebirges, was durch die Beobachtung der Anpassung des Wildrentiers an das raue Klima dort besonders spannend und interessant wird. Die Biologie des Wildrentiers, die Nutzung des Lebensraums und Herausforderungen, mit denen es konfrontiert wird, sind aktuelle Themen. Wir setzen dies in einen größeren Zusammenhang, in dem die Lebensweise des Menschen und der Rentierfang durch die Geschichte hindurch einen natürlichen Bestandteil ausmachen.

Wir behandeln auch gern Themen über andere Tiere, Vögel, Quartärgeologie, Kulturgeschichte, Nationalparks sowie andere Schutzgebiete.

Sie können zu uns kommen, oder wir kommen zu Ihnen. Die Orientierung ist kostenlos!

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

viewpoint SNØHETTA, Hjerkinn. Foto: Ole Einar Butli Hårstad

viewpoint SNØHETTA, Hjerkinn. Foto: Ole Einar Butli Hårstad