Norwegisches Wildrentierzentrum Nord, Hjerkinn


Der Vorschlag, ein Wildrentierzentrum in Hjerkinn einzurichten, hat seinen Ursprung in einer lokalen Initiative, die von Vertretern der Wildrentierverwaltung eingeleitet wurde.  Das Zentrum wurde in dem ehemaligen Verwaltungsgebäude des Schießplatzes Hjerkinn eingerichtet. Man plante zunächst einen Umbau für Büros und Ausstellungsräume, ist jedoch wieder davon abgegangen aufgrund der hohen Kosten. Das Gebäude wurde ohne Änderungen bezogen. Neben den Arbeitsplätzen der Angestellten des Zentrums sind Gästebüros eingerichtet worden. Außerdem arbeitet man daran, aus dem Standort eine angemessene Feldstation für Forschung und Ausbildung zu machen

Man arbeitet zudem an einem Plan für eine langfristige Entwicklung des Zentrums. Diese Entwicklung wird sowohl ältere Gebäude als auch die Landschaft in der Umgebung einschließen. Der Plan wird in mehrere Stufen eingeteilt sein und über viele Jahre hinweg realisiert werden.

 

Das Wildrentierzentrum hat bei der Etablierung des Fachbereiches des Zentrums den Zeitplan eingehalten und liefert heute den fachlichen Inhalt für die regionalen Pläne, die die Wildrentiergebiete umfassen.